Unser Tipp: Angeln im Eldorado

 

Auswärtige geraten ins Schwärmen: über die intakte Natur, die idyllischen Plätze, über die ausgezeichnete Wasserqualität und die Fischartenvielfalt.


Als einer der fischreichsten Orte der Bundesrepublik macht das vorpommersche Demmin von sich reden. 35 Arten wurden hier bereits nachgewiesen.

Weitere Informationen finden Sie hier »

Peene & Seen der Mecklenburgischen Schweiz

Hinter den »sieben Bergen« der Mecklenburgischen Schweiz liegt ein Märchenland für Wasserbegeisterte. Hier gibt es große Seen, kleine Bäche und einen der schönsten Tieflandflüsse Europas. Die Peene überwindet auf ihrem langen Weg bis zur Mündung gerade einmal 30 Zentimeter Gefälle. Da kann es bei Gegenwind schon mal vorkommen, dass der Fluss bergauf fließt.

 

»Der Amazonas des Nordens«, wie ihn Einheimische gern nennen, mündet bei Anklam in den Peenestrom und mit ihm in die Ostsee. Vor der Haffmündung durchstreift die Peene das größte zusammenhängende Niedermoorgebiet Europas. Vor allem im Frühjahr stehen die Wiesen und Bruchwälder oft unter Wasser - ein gefundenes Fressen für Vögel und Amphibien.

Mystische Moore finden sich auch im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Schlösser und Gutshäuser stehen hier so dicht wie in kaum einer anderen Region Deutschlands. Mittendrin liegt der riesige Kummerower See. Über den Peenekanal erreicht man die kleine Stadt Malchin. Von dort geht es weiter zum sehr flachen Malchiner See. Wie auch sein großer Bruder, so umgibt sich der Malchiner See mit Schilf, Wiesen und Wäldern.

 

Autoren der Bilder auf dieser Seite:

TMV/Böttcher, TMV/Grundner, TMV/Kuhnle Tours, TMV/Werk 3, TVFDZ/Engler

Im Revier «Peene & Seen der Mecklenburgischen Schweiz» können Wasserwanderer je nach Anspruch und Zeitbudget zwischen einer Vielzahl an Touren wählen. Für den großen Paddelurlaub empfiehlt sich die Tour vom Malchiner See zum Kummerower See und weiter auf der Peene bis zum Peenestrom. Der breite Fluss hat fast keine Strömung und kann deshalb auch in umgekehrter Richtung befahren werden. Bitte beachten Sie in diesem üppig-grünem Paradies die Naturschutzbestimmungen. Auf dem Kummerower See sollten Sie sich möglichst in Ufernähe aufhalten, da sich bei Wind kräftige Wellen aufbauen können.

 

Tourenvorschlag 1: Auf dem Amazonas des Nordens

Länge: 80 km, Dauer: 6-7 Tage

Kanutour mit Ausflugszielen anzeigen »

 

Tourenvorschlag 2: Auf den Schweizer Seen

Länge: 56 km, Dauer: 3-4 Tage

Kanutour mit Ausflugszielen anzeigen »

 

Tourenvorschlag 3: Floß-Abenteuer auf der Peene

Länge: 140 km, Dauer: 7 Tage

Hausfloßtour mit Ausflugszielen anzeigen »

 

 

Die Peene eignet sich ab Kumme­rower See bis zur Mündung ideal für Ferien auf der Motoryacht oder dem Hausboot. Trotz guter maritimer Infrastruktur ist der Fluss relativ wenig befahren und bietet damit ausreichend Platz für einen Urlaub auf dem Wasser.

 

Unterwegs gibt es weder Schleusen noch Wehre. Eine Verlängerung ist möglich zur Ostsee, zum Achterwasser und zum Stettiner Haff. Bitte nehmen Sie besonders in den Naturschutzgebieten Rücksicht auf Flora und Fauna.

Sehr gute Segelbedingungen finden Sie auf dem Kummerower See, dem Malchiner See und vor der Peenemündung (Achterwasser, Stettiner Haff, Verbindung zur Ostsee). In Salem am Kummerower See kann man Boote ausleihen und das Segel-Einmaleins lernen. Auf dem flachen Malchiner See sollten Segelboote einen Tiefgang von 1,5 m nicht überschreiten.