Naturcamping Uckersee, Grillen am See

Unser Tipp: Camping am Oberuckersee
Der rund 7 ha große Natur- campingplatz liegt direkt am Oberuckersee inmitten des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin. Auf zum Teil abgestuftem Kiefernwaldgelände bietet der Platz 100 Touristenplätze und 80 Stellplätze für Dauercamping und begeistert mit einem wunderbaren Ausblick auf den See.

Weitere Informationen

Uckerseen und Uecker
Idyllisch am nördlichen Rand des Biosphärenreservats Schorfheide liegt der Oberuckersee. Von dort fließt die Uecker Richtung Norden bis sie nach etwa 84 Kilometern bei Ueckermünde in das Stettiner Haff mündet. Vom Oberuckersee geht es auf dem Ucker-kanal durch das größte zusammenhängende Schilfgebiet Deutschlands zum 7 km langen Unteruckersee, der an seinem nördlichen Ufer mit Prenzlau die Kreisstadt der Uckermark beherbergt. Die leicht hügelige, ruhige Landschaft und die nur von wenigen Booten befahrenen Seen bieten nicht nur ideale Bedingungen für die Erholung, sondern sind wertvoller Lebensraum für Fisch- und Seeadler, Eisvogel, Biber u.v.m.

Lage und Erreichbarkeit

Das Revier liegt länderübergreifend im nordöstlichen Brandenburg in der Uckermark sowie im Mecklenburgischen Vorpommern. Es verfügt über keinen Anschluss an das Brandenburgische und Mecklenburgische Binnen-Wasserstraßennetz.

Gewässerprofil und –informationen

  • Im Brandenburger Bereich hat das Revier vor allem Seencharakter unterbrochen vom 5 km langen Uckerkanal, ab Prenzlau dann Flusscharakter mit durchweg natürlicher Uferbeschaffenheit.Von der Südspitze Oberuckersee bis Prenzlau etwa 20 km, ab Prenzlau bis zur Einmündung in das Stettiner Haff weitere 64 km.
  • Insgesamt gibt es kaum Strömung. Wehre befinden sich in Penzlau, Nechlin-Nieden, Pasewalk (2x), Bauernort, Stallberg sowie Torgelow.
  • Bei viel Wind ist auf den beiden Seen Vorsicht geboten. Besser dann nahe am Ufer paddeln.

Wassersport

  • Das Revier eignet sich gut für den muskelbetriebenen Wassersport. Für die gesamte Tour bis zum Stettiner Haff müssen drei bis fünf Tage veranschlagt werden.
  • Die Strecke vom Oberucksee bis nach Prenzlau lassen sich gut in einer Tagestour bewältigen. Ein guter Startpunkt ist der Campingplatz in Warnitz. In Zollchow am Westufer des Unteruckersees liegt "Die Berlin-Usedom-Box" mit Zelt- und Übernachtungsplätzen sowie Imbiss in schöner Atmosphäre. In Prenzlau kann das Paddeln in trockenen Perioden mitunter schwierig werden. Paddeltouren sollten dann erst ab dem Wasserwanderrastplatz Prenzlau gestartet werden oder ausgehend vom Oberuckersee in Prenzlau enden.
  • Auf dem Oberuckersee ist das Befahren für Motorboote aufgrund des Naturschutzstatus nur mit Sondergenehmigung erlaubt. Zwischen Prenzlau und Warnitz verkehrt regelmäßig ein Fahrgastschiff.
  • Der Unteruckersee bietet eine gute Segeleignung.
  • Bootsverleih: Kanu, Segelboote und kleine Motorboote in Prenzlau sowie Kanu-verleih in Warnitz.
  • Das klare Wasser beider Seen bietet beste Badebedingungen.

Tourenvorschlag:

Uckerseen - Stettiner Haff
Länge: 84km, Dauer: 3-5 Tour
Kanutour mit Ausflugszielen anzeigen »